Was ist eine Dünndarm-Fehlbesiedlung

Normalerweise besiedeln nur sehr wenige Bakterien. Hierfür sorgen eine Reihe von Selbstreinigungsmechanismen. Sind diese gestört kann eine Überwucherung des Dünndarmes mit Keimen aus dem Dickdarm erfolgen. Dann finden sich zuviel Bakterien am falschen Platz. Die Folge dieser Fehlbesiedlung ist oft eine übermäßige Zuckervergärung mit der Bildung von Gasen - Wasserstoff, Methan, Schwefelwasserstoff oder CO2. Die Dünndarmfehlbesiedlung kann zu Blähungen, Schmerzen, Durchfällen oder Verstopfung führen. Auch der durchlässige Darm - Leaky Gut - scheint eine Folge der Dünndarmbesiedlung zu sein. Häufig finden sich auf Mangelzuständen von Vitaminen, Eisen und Mineralstoffen.

Labortest:
SIBO - Reizdarm - Atemtest

Reizdarm-Atemtest-sibo-test
Loading...