Vollblutanalyse
Zum Nachweis eines Mineralstoffmangels

Die Vollblutanalyse untersucht im Gegensatz zur meist verwendeten Serumuntersuchung das komplette Blut - also auch die in der Zelle gebundenen Bestandteile, insbesondere in den roten Blutkörperchen. Die Vollblutdiagnostik ist der Serumuntersuchung aus einem einfachen Grund deutlich überlegen. Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Zink, Magnesium oder Selen sind in ersten Linie in den Blutzellen zu finden. Der Mineralstoffgehalt im Serum ist also deutlich niedriger im Vergleich zu den Blutzellen. .Zum Nachweis eines Mineralstoffmangels sollte immer der Vollblutanalyse der Vorzug gegeben werden.

Labortest:
Vollblut-Mineralstoffanalyse

mineralstoffanalyse
Loading...