Weizensensitivtiät
Macht Weizen krank

Seit Jahren ist bekannt, dass eine nicht unerhebliche Zahl an Patienten - häufig mit der Diagnose eines Reizdarmes - von einer glutenfreien Ernährung profitiert. Bei dieser Patientengruppe sind die Laborparameter für Zöliakie und Weizenallergie nicht nachweisbar. Neueste wissenschaftliche Ergebnisse zeigen, dass die Weizensensitivität durch die im Weizen befindlichen Proteine - Amylase-Trypsin-Inhibitoren (ATI`s) ausgelöst wird. Das Krankheitsbild der Weizensensitivität wird vorgestellt und auch neue Laborparameter wie das lösliche CD14 und FABP2 (fatty-acid-binding-protein) mit denen die Diagnose der Weizensensitivität sicher gestellt werden kann

Dokumente & Downloads

Weizensensitiviät



Bleiben Sie gesund!

Deutschlands bekanntester Laborarzt
Dr. Ralf Kirkamm

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Newsletter und ich begleite Sie auf Ihrem Weg zu optimaler Gesundheit.
Uptodate bleiben mit aktuellen Gesundheitsvideos, neuen Labortesten und interaktiven Live-Seminaren mit Chat-Funktion.