HbA1c
das Langzeit-Blutzuckergedächtnis

HbA1c (Hämoglobin A1c) der gezuckerte rote Blutfarbstoff Der HbA1c-Wert erlaubt einen Rückschluss auf die Höhe des Blutzuckers der letzten acht bis zwölf Wochen. Je nach der durchschnittlichen Konzentration der Glukose im Blut bindet sich mehr oder weniger Zucker an den Blutfarbstoff Hämoglobin. Die Messung des "gezuckerten" Anteils gibt deshalb Aufschluss über die Höhe des Blutzuckerspiegels in den letzten Wochen. Bei diabetischen Patienten wird der HbA1c-Wert zur Diabeteseinstellung und zur Überwachung der diabetischen Stoffwechsellage herangezogen. HBA1c ist aber auch ein wichtiger Vorsorge-Wert. Gerade die Verzuckerung (Glykolysierung) der Gefäße und Zellmembranen ist ein wichtiger Risiko- und Altersfaktor und führt in letzter Konsequenz zur Arteriosklerose - zum Herzinfarkt, Schlaganfall und Demenz. Sich so zu ernähren und zu leben, dass der durchschnittliche Zuckerwert möglichst niedrig ist und bleibt, ist deshalb für das Projekt "Länger leben - später altern" von allergrößtem Nutzen.

Werbung



Bleiben Sie gesund!

Deutschlands bekanntester Laborarzt
Dr. Ralf Kirkamm

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Newsletter und ich begleite Sie auf Ihrem Weg zu optimaler Gesundheit.
Uptodate bleiben mit aktuellen Gesundheitsvideos, neuen Labortesten und interaktiven Live-Seminaren mit Chat-Funktion.