Corona, Influenz & Co.
schützt Vitamin D vor Atemwegsinfektionen

Banale Erkältungskrankheiten aber auch epidemische Infektionen wie die Coronavirusinfektionen oder Grippeepidemien treten bevorzugt in den Wintermonaten auf. Epidemiologen vermuten schon länger, dass eine verminderte Immunitätslage die Empfänglichkeit für virale Infektion erhöht. Ein mögliches Bindeglied ist ein niedriger durchschnittlicher Vitamin-D-Spiegel in den Wintermonaten. Verschiedene Studien zeigen, das ein verminderter Vitamin-D-Wert mit einem signifikant höheren Risiko für Atemwegserkrankungen einhergeht. Eigene Studien haben auch gezeigt, dass eine Korrelation zwischen niedrigen Vitamin-D-Spiegel und den Krankheits- und Fehltagen besteht.

Fragen & Kommentare

  • Alice, am: 09. Mar. 2020 20:26 Die Videos lassen sich leider nicht abspielen.
  • Roswitha, am: 16. Mar. 2020 18:59 Ich bin eingeloggt, kann aber leider trotzdem nicht abspielen. Liebe Grüße

Sie sind nicht eingeloggt, deshalb wird Ihr Kommentar vor der Freischaltung zuerst geprüft!

Login/Registrierung

Labortest:
Vitamin D - Test

Sprechstunde:
Vitaminsprechstunde

shutterstock_93863176 (1)

Fit und vital mit Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Fetten und Co.

mehr Info


Werbung



Bleiben Sie gesund!

Deutschlands bekanntester Laborarzt
Dr. Ralf Kirkamm

Abonnieren Sie meinen kostenfreien Newsletter und ich begleite Sie auf Ihrem Weg zu optimaler Gesundheit.
Uptodate bleiben mit aktuellen Gesundheitsvideos, neuen Labortesten und interaktiven Live-Seminaren mit Chat-Funktion.

Loading...