Videoreihe
Sprechstunde Darm
In einfachen Schritten zur gesunden Verdauung

Dr. med. Ralf Kirkamm erklärt die essentielle Bedeutung des Darms für die Gesundheit und erläutert Zusammenhänge zu verschiedenen Erkrankungen.

mehr Info


passender Labortest:

Mikrobiom

bestellen


Die Darmflora entscheidet über unsere Gesundheit In unserem Darm leben mehr als 100 Billionen Darmbakterien, die Stoffwechselleistung unserer Darmbakterien übertrifft die der Leber und mehr als 3/4 unseres Immunsystems sitzt im Darm. Diese Fülle an Darmbakterien spielt auch eine bedeutende Rolle in der Regulation unseres Stoffwechsels und entscheidet darüber wie gut oder wie schlecht unsere Nahrung verwertet wird. Eine ausgeglichene, gesunde Darmflora besteht überwiegend aus nützlichen, sich positiv auf den Körper auswirkenden Bakterien. Unerwünschte, sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkende Bakterien werden durch die nützlichen Bakterien in Schach gehalten. Zu den Aufgaben des Darm-Mikrobioms gehören: - Immunmodulation - Bildung von Vitaminen - Synthese essentieller Aminosäuren - Unterstützung der Verdauung und Fermentation von Ballaststoffen - Versorgung der Darmepithelien mit Energeie - insbesondere Butyrat - Anregung der Darmbewegungen - Entgiftung von Umweltgiften, Medikamenten und Schwermetallen - Verstoffwechselung von Hormonen und Gallensäuren Kommt die Darmflora aus dem Gleichgewicht und tritt eine Darmfehlbesiedlung auf, führt dies nicht nur zu Darmbeschwerden wie Durchfall, Verstopfung und Blähungen sondern auch zu Erkrankungen, die auf den ersten Blick nichts mit unserem Darm zu tun haben. Depressionen, Demenz, Autoimmunerkrankungen wie die Hashimoto Thyreoditis, allergischen Erkrankungen und Hautproblemen. Die Darmfehlbesiedlung die sich insbesondere mit der Mikrobiom-Analyse gut nachweisen lässt, führt auch zum metabolischen Syndrom mit Übergewicht, einer Fettleber und der Entwicklung von Herz-Kreislauferkrankungen. Langfristig Gewicht abnehmen und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen in den Griff zu bekommen, funktioniert nur wenn der Darm und seine Bewohner im Gleichgewicht sind. Der molekulargenetische Darmtest zeigt schwarz auf weiss, wo im Darm die Schwachstellen liegen. Der Darmtest (Mikrobiom-Analyse) ist die Basisuntersuchungen (ohne die Erweiterung der biochemischen Teste im Darmtest Mikrobiom Analyse plus)

mehr Info


Alle Testsets zeigen

Werbung

  • Der Darm im Zentrum der Gesundheit
    Darmoptimierung

    12:16


  • Die häufigsten Ursachen einer gestörten Darmflora

    22:55


  • Gesundheit beginnt im Darm

  • Lebenswichtiges Getümmel
    Symbiose mit unseren Bakterien

    9:16


  • Dysbiose
    Ungleichgewicht im Darm

    14:2


  • Risko- und Störfaktoren für unser Mikrobiom

  • Riskofaktoren für unser Mikrobiom

    5:31


  • Stuhldiagnostik

  • Stuhldiagnostik
    wann ist eine Untersuchung sinnvoll

    10:39


  • Darm-Mikrobiom-Ökosystem

  • Unser inneres Ökosystem

    13:45


  • Störfaktoren des intestinalen Mikrobioms
    Antibakterielle Mundwässer

    4:28


  • Mikrobiom und die moderne Ernährung
    Einfluss landwirtschaftlicher Praktiken

    12:52


  • Zu viel Hygiene zerstört unsere Darmflora

    6:52


  • Funktionsteste für eine gesunde Verdauung

  • So lange dauert Verdauung
    Die Darm-Transitzeit

    6:39


  • Der Magen-Darm-Trakt
    eine Einführung

    7:2


  • Stuhldiagnostik
    eine Laborführung

    3:31


  • Leaky Gut - durchlässiger Darm
    Einblicke in die Anatomie des Darmes

    7:28


  • Heilung für Ihren Darm

  • Probiotika - Präbiotika
    Darmtherapeutika - das sollten Sie wissen

    12:56


  • Abspülen schützt vor Allergien
    warum zuviel Hygiene schadet

    0:0



  • Der Darm steht im Mittelpunkt unseres Körpers und unserer Gesundheit. Bereits Hippokrates stellte fest - der Tod sitzt im Darm. Diese Erkenntnis war niemals so aktuell wie heute. Durch die neuen molekulargenetischen Methoden hat sich die Sicht auf unseren Darm vollständig verändert - über 100 Billionen Darmbakterien bewohnen unseres Darm. 75 % der Gehirnbotenstoffe werden im Darm gebildet und die meisten Immunzellen sitzen im Darm. Nicht nur Darmbeschwerden wie das Reizdarm-Syndrom mit Blähungen, Übelkeit, Durchfällen, Bauchkrämpfen rückt in den Fokus der Wissenschaft, sondern auch die besondere Verbindung der Darmbakterien zu unserem Gehirn (Gehirn-Darm-Achse) oder die Rolle der Darmbakterien in der Entwicklung des metabolischen Syndroms mit Diabetes, Hypertonie und Übergewicht.


    Bleiben Sie gesund!

    Deutschlands bekanntester Laborarzt
    Dr. Ralf Kirkamm

    Abonnieren Sie meinen kostenfreien Newsletter und ich begleite Sie auf Ihrem Weg zu optimaler Gesundheit.
    Uptodate bleiben mit aktuellen Gesundheitsvideos, neuen Labortesten und interaktiven Live-Seminaren mit Chat-Funktion.

    Loading...