Video-Sprechstunde

Jetzt Termin buchen!

Buchen Sie jetzt Ihre persönliche Video-Sprechstunde mit Dr. med. Ralf Kirkamm.

Ablauf Video-Sprechstunde
Sie möchten einen Beratungstermin für labormedizinische Fragen oder Sie möchten sich direkt in einer der Spezialsprechstunden, z.B. zum Thema Darmgesundheit beraten lassen.
Nachdem Sie Ihren Wunschtermin ausgewählt haben, werden Sie zur Registrierung an „Patientus“ weitergeleitet. Patientus ist eine Online-Software für die ärztliche Videoberatung. Nach modernen Sicherheitsstandard und im Einklang mit der Musterberufsordnung deutscher Ärzte, können Sie so online mit Dr. Kirkamm sprechen – fast genau wie in der Praxis.
Zum Termin loggen Sie sich in die Videosprechstunde ein.
Sie bezahlen nur das ausgewiesene Honorar entsprechend der Dauer des Beratungsgespräches. Die Beratungsleistung wird nach der Gebührenordnung der Ärzte abgerechnet und im Regelfall von der privaten Krankenversicherung erstattet.

Die Video-Sprechstunde gibt Ihnen die Möglichkeit, eine zusätzliche Beratung zu buchen und sich dabei über Befunde oder diagnostische und therapeutische Maßnahmen beraten zu lassen. Evtl. vorhandene Bilddateien können während des Gesprächs heruntergeladen und von beiden Gesprächspartnern gleichzeitig betrachtet werden.

Die Video-Sprechstunde basiert auf einer End-zu End Verbindung ( Peer-to-Peer-Verbindung). Sämtliche Gesprächsinhalte sowie evtl. ausgetauschte Nachrichten und Dokumente sind nach modernsten Sicherheitsstandards verschlüsselt. Alle angesprochenen Inhalte werden mit dem Ende der Beratung automatisch gelöscht.

*Bitte beachten Sie:
Die Video-Sprechstunde kostet 61,20 Euro – ohne Mwst – da eine ärztliche Leistung. Dauer mindestens 20 Minuten. Sie erhalten eine Rechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte.

Wissenswertes

„Ärzte können seit dem 1. April 2017 Patienten in einer Videosprechstunde versorgen.“

Ärzte dürfen in der Videosprechstunde allerdings keine Diagnosen stellen, sondern lediglich Patienten versorgen, die bereits persönlich bei Ihnen in Behandlung waren. Außerdem dürfen Ärzte Patienten in der Videosprechstunde zu medizinischen Themen beraten. Ärzte können einem Patienten in der Videosprechstunde also z.B. allgemeine Informationen über eine Erkrankung oder die Vor- und Nachteile einer Behandlung vermitteln.

Gerade im Bereich der Laboratoriumsmedizin ist das ideal, so lassen sich Fragen zu Befunden erläutern. Möglichkeiten zur labordiagnostischen Anforderungen besprechen und vieles mehr.

Ihre Vorteile
  • Sparen Sie sich Zeit und Wege, indem Sie bequem online Dr. Kirkamm in der Videosprechstunde sprechen. Sie können Dr. Kirkamm sehen und hören, fast wie im Sprechzimmer.
  • Dokumente wie Laborbefunde können online ausgetauscht und intensiv besprochen werden
  • Die Abrechnung der Beratungsleistung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte und richtet sich nach dem zeitlichen Aufwand. Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für die Videosprechstunde. Bei gesetzlichen Krankenversicherungen sollte eine Kostenübernahme angefragt werden.
  • Beratungen oder Rückfragen zu Befunden und Laborergebnissen sind ideal für die Videosprechstunde geeignet.

Laborärztliche Sprechstunde

Dr. med. Ralf Kirkamm

Facharzt für Laboratoriumsmedizin
Privatpraxis mit Schwerpunkt funktionelle Laboranalytik

Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel. 06131 7205124
info@dr-kirkamm.de

Beratung

Gerade bei chronischen Erkrankungen und multiplen Beschwerdebildern mit einer Vielzahl von Symptomen handelt es sich häufig nicht um – „die namentlich benennbare Krankheit“, sondern um ein Ungleichgewicht, z.B. im Bereich des Magen-Darm-Traktes, des Hormon- oder des Immunsystems oder ein Defizit an lebenswichtigen Vitalstoffen. Die besondere Fachkompetenz im Bereich der komplementären und funktionellen Labordiagnostik  in Kombination mit der täglichen Verfügbarkeit modernster Laboranalysen erweitert die Möglichkeiten auch bislang verborgene oder seltene Erkrankungen zu entdecken. Basis ist und bleibt aber immer eine ausführliche Anamnese und das ärztliche Gespräch.

Die Laboruntersuchungen

Ein wichtiger Baustein für die Diagnosefindung

Wegweisende Laboruntersuchungen stehen mit der erforderlichen präanalytischen Qualität und ohne Zeitverlust direkt zur Verfügung.

  • Stuhluntersuchungen zur Abklärung von Darmerkrankungen und Verdauungsstörung einschließlich der hochmodernen Mikrobiomanalytik und dem Nachweis von krankmachenden Erregern und Parasiten
  • Nachweis von Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten mittels Blut, Urin- und Stuhldiagnostik sowie Atemgasanalysen
  • Abklärung von Hormonstörungen der Schilddrüse, der Geschlechtshormone u.a. mittels Blut-, Speichel und der Urindiagnostik, die auch Abbauprodukte des Hormonstoffwechsels erfasst
  • Abklärung von Schwermetallbelastungen
  • Diagnostik der Stresshormone und Gehirnbotenstoffe (Neurotransmitter) bei Burn-Out, neurodegenerativen Erkrankungen, Depression, Angststörungen und Panikattacken
  • Nachweis bzw. Ausschluss von infektiösen Erkrankungen mittels moderner mikrobiologischer, immunologischer und genetischer Verfahren, z.B. zeckenübertragbaren Erkrankungen
  • Messung von oxidativem und nitrosativem Stress bei Mitochondropathie und Multisystemerkrankungen
  • Präventive, labormedizinische Herz-Kreislauf-Diagnostik zur Früherkennung arteriosklerotische Prozesse und Prävention von Herzinfarkt- und Schlaganfall
  • Nachweis von Mineralstoffen, Vitaminen, Fettsäuren und Aminosäuren im Blut und Urin, einschl. dem Nachweis organischer Säuren (Organix®)
  • Abklärung von Immunstörungen mittels funktioneller Immunteste wie Durchflußzytometrie, Zellfunktionsteste wie Lymphozytentransformationstest, Elispot, NK-Zelltest
  • Präventivmedizinsche – „Anti-Aging“- Laboruntersuchungen, z.B. Messung der Telomerlänge

Ihr Erstbesuch

Für die Erstuntersuchung sollten Sie mit einer durchschnittlichen Untersuchungsdauer von ca. 1,5 Stunden, bei komplizierten Problemen mit etwas mehr Zeit, rechnen. Verlaufsuntersuchungen und Befundbesprechungen erfordern je nach notwendigen Untersuchungen ca.  0,5 bis 1,5 Stunden.

Wir bitten Sie am Untersuchungstag die folgenden Dokumente ausgefüllt und unterschrieben mitzubringen:

Behandlungsvertrag

Anamnesebogen

Vorbefunde

Terminabsage

Sollten Sie an Ihrem Termin verhindert sein, bitten wir um eine möglichst baldige Absage, damit wir die für Sie eingeplante Untersuchungszeit anderen Patienten anbieten können.

Ärztliche Untersuchung und Beratung

Diese umfasst neben der Erhebung der ausführlichen Anamnese Ihrer Vorgeschichte und Beschwerden eine körperliche Untersuchung und obligatorisch die Erhebung der Vitalparameter.
Je nach Beschwerdebild und Anamnese folgen notwendige Laboruntersuchungen, die entweder eine Blutentnahme erfordern und die Mitgabe von Testsets, z.B. für die Stuhldiagnostik oder funktionelle Speicheluntersuchungen die in der häusliche Umgebung durchgeführt werden können und auch dem Postweg in das Labor zurück gesandt werden.

Abschlussgespräch und Befundbericht

Die Ergebnisse der Labordaten werden nach Erfordernis in einem weiteren ausführlichen Beratungsgespräch erörtert und eine individuelle Behandlungsstrategie ermittelt. Danach werden die Ergebnisse und Empfehlungen in einem umfassenden Arztbrief zusammengefasst. Sie als Patient erhalten den Befundbericht und - sofern Sie es wünschen - Ihr Hausarzt oder Facharzt Ihres Vertrauens. Falls erforderlich schicken wir zusammen mit dem Behandlungsplan ein Rezept. Wiederholungsrezepte können Sie gern telefonisch bei uns anfordern.

Rechnungsstellung und Kostenübernahme

Die ärztlichen und medizintechnischen Leistungen werden stets nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), welche vom Gesundheitsministerium festgelegt wird, in der gültigen Fassung abgerechnet. Der Einzug der Rechnungen erfolgt in der Regel durch eine Privatärztliche Verrechnungsstelle. Auch wenn Sie privat versichert sind, werden die Kosten – gerade bei präventivmedizinischen Untersuchungen- nicht immer von Ihrer Krankenversicherung übernommen. Ggf. kann es sinnvoll sein, vorab die Kostenübernahme abzuklären.