Bitte beachten Sie:
Die Testergebnisse geben wertvolle Hinweise zur Diagnose von Krankheiten. Sie unterstützen Ärzte und professionelle Therapeuten bei der Behandlung und Therapie ihrer Patienten unter Berücksichtigung der individuellen Krankheitsgeschichte.

Downloads:

Das Mikrobiom
Anamnesebogen Mikrobiom Diät
Tipps zur Mikrobiom Diät

Zahlreiche Studien belegen - das Mikrobiom (Darmflora) beeinflusst das Körpergewicht. Ob ein Mensch eher zu Übergewicht neigt oder ein Leben lang schlank bleibt ist auch eine Frage der "richtigen" Darmbakterien. Mit dem Test "Mikrobiom metabolic" haben Sie den wissenschaftliche Einstieg in die Mikrobiom Diät. Sie können exakt prüfen ob die Ursache unerwünschter Kilos in einer Fehlbesiedlung des Darmes begründet liegt.


In unserem Darm leben mehr als 100 Billionen Darmbakterien, die Stoffwechselleistung unserer Darmbakterien übertrifft die der Leber und mehr als 3/4 unseres Immunsystems sitzt im Darm. Diese Fülle an Darmbakterien spielt auch eine bedeutende Rolle in der Regulation unseres Stoffwechsels und entscheidt darüber wie gut oder wie schlecht unsere Nahrung verwertet wird. Kommt die Darmflora aus dem Gleichgewicht und tritt eine Darmfehlbesiedlung auf, führt dies nicht nur zu Darmbeschwerden wie Durchfall, Verstopfung und Blähungen sondern auch zu Erkrankungen, die auf den ersten Blick nichts mit unserem Darm zu tun haben. Depressionen, Demenz, Autoimmunerkrankungen wie die Hashimoto Thyreoditis, allergischen Erkrankungen und Hautproblemen. 

Die Darmfehlbesiedlung die sich insbesondere mit der Mikrobiom-Analyse gut nachweisen lässt, führt auch zum metabolischen Syndrom mit Übergewicht, einer Fettleber und der Entwicklung von Herz-Kreislauferkrankungen. Langfristig Gewicht abnehmen und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen in den Griff zu bekommen, funktioniert nur wenn der Darm und seine Bewohner im Gleichgewicht sind.

Das Testset "Mikrobiom metabolic" ist die Basis zur Mikrobiom Diät und zur Abklärung von Gewichtsproblemen besonderst gut geeignet. Neben der Bestimmung des Darmmikrobioms werden auch die kurzkettigen Fettsäuren und der Leaky gut - Marker Zonulin erfasst.

  • molekulargenetische Mikrobiomanalyse der Darmfloara mit den wichtigsten Bakterienstämmen
  • Nachweis von Pilzen im Darm
  • Bestimmung des Adipositas-Index, d.h. das Verhältnis zwischen schlankmachenden und  Gewicht-fördernden Bakterien
  • Bestimmung von Akkermansia municiphilia und entzündungsfördernden Bakterien 
  • pH-Wert
  • Bestimmung der kurzkettigen Fettsäuren - Butyrat, Propionat und Acetat
  • Erfassung von Darmpermeabillitätststörungen (Leaky gut – durchlässiger Darm) mittels Zonulin 

 Sie erhalten einen ausführlichen graphischen Laborbericht. Die Laborergebnisse sind Basis einer weiterführenden darmgerechten Ernährung und Therapie. Sie haben die Möglichkeit die Befunde mit Ihrem Arzt oder Therapeuten zu besprechen oder sich telefonisch oder per Videosprechstunde direkt von Dr. Kirkamm behandeln und beraten zu lassen.  

 


Videos

Gewicht abnehmen
Süßstoffe verhindern das

Süßstoffe werden als eine vermeintlich gesunde Alternative zum Kalorieneinsparen angepriesen. Aber wollen Sie überflüssige Pfunde verlieren und Ihr Gewicht langfristig senken - dann sollten Sie Süßstoffe und Light-Getränke vollständig aus Ihrem Speiseplan streichen. Neuere Studien haben gezeigt, dass Süßstoffe die Darmflora massiv verändern und zu einer Dysbiose, einer Fehlbesiedlung des Darmes führen. Die Folge - statt Gewicht zu verlieren - nimmt Mann oder Frau Gewicht zu.

Ballaststoffe
Warum brauchen wir mehr davon

Ballaststoffe sind pflanzliche Faser- und Quellstoffe Für den Menschen weitgehend unverdaulich - für unsere Darmbakterien das reine Festtagsessen. Mindestens 30 g pro Tag werden empfohlen. Dringend ist ein Umdenken erforderlich - die Erhöhung der Ballaststoffzufuhr ist der Anti-Aging und Präventivfaktor Nummer 1 - die Zahl von Herz-Kreislaufekrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall, von Diabetes und Tumorerkrankungen wie dem Darmkrebs lässt sich durch die Zufuhr an Ballaststoffen reduzieren. ..

Slow Eating
Gewicht verlieren ohne zu Fasten

Zu schnell, zu viel, zu ungesund. Überall ist Essen verfügbar, statt zu genießen schlingen wir unsere Nahrung meist in uns hinein. Bewusst und langsam zu Essen ist eine einfache Möglichkeit Gewicht zu reduzieren und den Darm auf Vordermann zu bringen. Gründliches Kauen entlastet den Verdauungstrakt. Blähungen und Schmerzen nach dem Essen werden dadurch gemindert und vor allem Personen mit Magen-Darm-Beschwerden werden den Unterschied rasch bemerken. Das Sättigungsgefühl tritt früher ein - und auf einfache Weise macht sich dies nach einiger Zeit auf der Waage bemerkbar.


Videoreihe Mikrobiom Diät
Darmbakterien machen schlank

  • Schlankmacher Darm
    Willkommen zum Präventionskurs

    4:3


  • Wie geht es Ihren Darmbakterien ?
    Machen Sie den Test

    9:46


  • Die häufigsten Darmbakterien
    Mikrobiom verstehen

    8:16


  • Intestinales Mikrobiom - Befundinterpretation

  • Was bedeutet Diversität ?
    Mikrobiom verstehen

    13:2


  • Leaky gut - der durchlässige Darm

  • Zonulin
    Leaky-gut sicher diagnostizieren

    0:0


  • Loading...